Drei unterschiedliche Beispiele für den nachträglichen Einbau einer Feuerstelle. Die Position kann beliebig im Wohnraum gewählt werden.
Die Durchführung für den Schornstein ist praktisch an jeder gewünschten Stelle möglich.

Beispiel 1: Schornstein-Durchführung an einer Aussenwand

Bohren der Wanddurchführung. Der Kaminofen wird aufgestellt und an den vorher neu errichtetn Aussenschornstein angeschlosen. Die Schornsteinführung wird so gewählt, dass weder Fenster noch Haustechnik beeinträchtigt werden.

Beispiel 2: Schornstein-Durchführung an einer Dachschräge

Der Kaminofen soll im Dachgeschosss stehen. Der Schornstein muss durch die Dachhaut geführt werden. Der Schornstein wird in der Erkernische errichtet und passt dadurch ins Gesamtbild des Hauses.

Beispiel 3: Schornstein-Durchführung an einer Glasfront

Der Kaminofen soll direkt vor der Fensterfront stehen. Dazu muss der Schornstein durch das Glas geführt werden. Der Schornstein muss zusätzlich durch den Balkonboden und die Dachhaut geführt werden.